Modellflug mit Videobrille

Flugmodell mit Videobrille

Wer von den Modellpiloten wird von der Aussicht aus dem Cockpit nicht angezogen? NewsNeuigkeiten zum Thema Modellflug. Die FPV - First Person View (Videobrille). Verwendung einer Videobrille, um den natürlichen Sichtbereich zu erweitern. Egal ob in der freien Natur oder auf dem Flugplatz, der Modellflug findet fast immer im Freien statt.

FPV-Boote. Modellfliegen mit Fotoapparat und Videobrille

Die Modelle von RC-Flugzeugen erregen immer wieder Aufmerksamkeit. Es gibt kaum einen Wanderer, der nicht auf der Weide hält, über der ein Flugzeug kreist. Auf einer solchen Weide begegnet man mittlerweile immer öfter zukunftsweisenden Menschen. Zusätzlich zu den RC-Sendern trägt diese eine Videobrille und scheint auf den ersten Blick nicht aus dieser Zeit zu stammen.

Auf den zweiten Blick zeigt sich jedoch, dass sie die Modellflugzeuge kontrollieren, aber wozu dient diese Videobrille? First-Person-View (FPV) heißt das magische Wort, dass hier jemand am Erdboden steht, sein Modell aber aus der Perspektive des Piloten lenkt. Zum Fliegereibetrieb wird eine kleine hochauflösende Kleinbildkamera benötigt, die am vorderen Flugzeug modelliert ist und ihre Aufnahmen in Realzeit an einen Receiver am Flughafen übermittelt.

Dort wird das Live-Bild auf die Vollbild-Videobrille überspielt und der Pilote am Tag genau das gesehen, was ein Pilote im Pilotencockpit des Modells vorfinden würde. Deshalb wird neben der fachgerechten FPV-Technologie empfohlen, einen konventionellen Klapp- oder Campingstuhl mitzunehmen und das RC-Modellflugzeug im Sitz zu manövrieren.

Wenn man an eine Videobrille denkt, denkt man direkt an Computer-Junkies und 3D-Freaks, die allein vor der Box stehen und Videoclips ansehen oder PC-Spiele abspielen. Dies ist jedoch nicht der Falle beim RC-Modellbau. Zum einen ist es zwingend erforderlich, dass beim FPV-Fliegen eine zweite Persönlichkeit, der so genannten Späher, anwesend sein muss, die im Zweifelsfall im Falle eines Ausfalls der Videotechnologie unverzüglich intervenieren und das Musterflugzeug mit dem "echten Auge" und zum anderen bei Modellbauern immer mit gleich gesinnten Menschen in die Werkstatt einkaufen kann.

Deshalb trifft man sich regelmässig, um zu kunsthandwerklich tätig zu werden, zu verbessern und natürlich gemeinsam zu reisen. Daran wird die FPV-Technologie auch nichts ändern, denn es können aufregende Jagden am Sternenhimmel oder noch kürzere gemeinschaftliche Exkursionen zu einzelnen Orten unternommen werden. Wenn Sie es mit dem FPV-Flug realitätsnah haben wollen, können Sie auch Modulen in Ihr Flugzeug integrieren, die auf Kopfbewegungen ansprechen, die die Überwachungskamera am Modell steuern und auch Augenkontakt zu Ihren Mitpiloten ermöglichen.

Bei Flügen außerhalb eines Clubs ist immer die Einwilligung des Besitzers einzuholen, auf dessen Weide das Flugzeug abhebt. Viele Praxisbeispiele belegen, dass die FPV-Technologie und der Musterbau auch für andere berufliche Anwendungen genutzt werden können.

So spielt das FPV-Flugmodell eine immer wichtigere Funktion bei Geländeaufnahmen oder der Erfassung von archäologischen Funden. Auch in der Sportreportage wird nach und nach der Musterbau eingesetzt und in unwegsamem Terrain unterstützen FPV-Flugzeugmodelle bei der Suche nach Vermissten.