Handy Gesteuerte Drohne

Mobiltelefon Gesteuerte Drohne

"der weltweit erste personalisierte, Smartphone-gesteuerte Nanocopter." Dies ist auch mit WLAN-gesteuerten Drohnen möglich, das wurde auch gezeigt. Miracle Drohne: Auf diese Weise bringt sie sofort den Empfang des Mobiltelefons. Ein kleines Flugzeug, das mit einer Fernbedienung oder App über ein Mobiltelefon oder Tablett gesteuert werden kann. Im Deutschen Bucht testen Entwickler ferngesteuerte und autonome Schiffe.

Geisterdrohne - eine speicherprogrammierbare, smartphonegesteuerte Drohne

Vor kurzem stolperte unsere kleine Schwester in Shenzhen über die Geisterdrohne - ein sehr spannendes Drohnenprojekt. Sie können diese Drohne mit vier Luftschrauben per Handy steuern und diese so programmieren, dass sie selbständig von Ort A nach Ort C fliegen kann - ein echter Geek-Traum! Die Geisterdrohne ist ein Crowdsourcing-Projekt der Firma Edang, das besonders benutzerfreundlich ist.

Sie können die Drohne nicht nur mit Ihrem Handy bedienen, sondern auch mit der Anwendung eine Route festlegen, so dass die Drohne von einem Ort zum anderen fliegen kann. Der Geisterdrohne liegt ein 5.400 mAh Akkupack bei, der in das Polycarbonatgehäuse passt und das Instrument bis zu einer halben Stunde lang in der Schwebe hält.

Gemeinsam mit den Kunststoffpropellern und -füßen wiegt die Drohne nur 650 g. Mit Hilfe von vier Luftschrauben wird es geflogen und, wie gesagt, vom Handy gesteuert. Eines der besten Dinge, die man mit Flugdrohnen machen kann, ist natürlich das Schießen von Bildern aus der Vogelperspektive. Die Geisterdrohne ist zu diesem Zwecke mit einer Überwachungskamera ausgerüstet, die sowohl Bilder als auch Videoaufnahmen machen kann.

Im Moment wissen wir nicht genau, um welche Art von Sensoren es sich bei dem Gerät handele, und deshalb können wir nicht viel über die Güte aussagen - aber man sollte nicht zwangsläufig den höchsten Fotogenuss anstreben. Der Grundgedanke der App: Es sollte so einfach wie möglich sein, mit dieser Drohne auszukommen, auch wenn man sich nicht wirklich mit der Sache beschäftigt hat (also wäre es vielleicht auch etwas für den braven Caschy ^^^).

Nicole beobachtete aber auch, wie ein Drohnenneuling das Teil bei seinem ersten Anlauf versenkte, was daran liegen könnte, dass er nicht auf dem Feldeinsatz war - mitten in großen Häusern zum Beispiel könnte es sein, dass die Signalstärke des GPS nicht ausreichend ist. Am interessantesten ist sicherlich, dass die Firma die Markteinführung eines Produktes wünscht, das durch die programierbare Navigationsstruktur ein Funktionsmerkmal im Funktionsbereich bieten kann, das wir bei Flugdrohnen im Consumer-Bereich bisher nicht dagewesen sind.

Derzeit ist die Geisterdrohne noch nicht im Fachhandel erhältlich, aber die vereinfachte chinesische Kontaktseite ist bereits jetzt im Internet zu finden und deutet darauf hin, dass das Produkt bald erhältlich sein könnte. Auf DemoHour können Sie auch die Geisterdrohne sehen - so etwas wie das japanische Gegenstück zu Kingstarter, wo sie ab 400 Euro erhältlich ist.