Gopro Luftaufnahmen

Luftbilder von Gopro

Die amerikanische Technologieplattform The Verge spekuliert über den kommenden GoPro Karma Quadrocopter. Guten Tag an alle, die mich interessieren würden, welche Art von Einstellungen Sie für Ihre Luftbilder verwenden? Nun war es endlich soweit: Eine GoPro-Kamera klettert, gebunden an Heliumballons, in die Luft. Die bekannte Action-Cam-Produzentin GoPro führt eine Bedrohung für die Luftbildfotografie ein. Ein neues Video mit Luftbildern von Sylt gibt es.

VÖLKER: GoPro Luftbildfotografie so unkompliziert wie nie zuvor

Luftbilder erfordern in der Regel einen Vielflieger oder ein anderes Flugzeug, aber warum nicht Erinnerungen an die Kindheit mit Technologie verbinden? Und das ist exakt das, was die AER tut, ein mit einer GoPro ausgestatteter Einwurfpfeil. Sicher, man kann die Größe einer Drone nicht erreichen, aber man kann trotzdem lustige Bilder machen und das zu einem sehr günstigen Preis: AER ist in Wirklichkeit nichts anderes als ein strömungstechnisch geformte Startkörper mit 4 Flügeln.

Mit den Flügeln konnte das Geschoss mit etwas Stabilität durch die Lüfte schweben. In der Kopfzeile des Gerätes können Sie eine Actionkamera speichern, z.B. die neueste GoPro Hero5 Black, die ebenfalls wasserfest ist. Ein GoPro stable in der Schwebe kann man nicht billiger als das bekommen und die Aufzeichnungen sind gut sichtbar, wie das Instagramm der Programmierer aufzeigt.

Tatsächlich eine wirklich einfache Vorstellung, die sich auch billig umsetzen lässt.

Machen Sie mit der GoPro und AER tolle Luftaufnahmen ohne Drohnen.

Wenn Sie eine Gopro Actioncam vom Type Hero 3 bis 6 besitzen, können Sie mit einem Zubehörteil tolle Luftaufnahmen machen, ohne viel für eine Drone auszugeben. Für die Umsetzung sorgt der 79 EUR AER Launch Case des holländischen Unternehmens AER Videos, der zunächst als Kickstartkampagne lanciert wurde. Der AER ist mit vier Tragflächen ausgerüstet, zwischen denen Sie den Gopro aufstellen.

Um die Bilder selbst zu machen, schmeißen Sie das 50 cm lange GehÃ?use inklusive Gopro in die Lüfte. Mit dem AER Launch Case von AER Videos können Sie mit Ihrem Gopro tolle Luftaufnahmen machen - ohne dass Sie eine Drone benötigen. Mit den Flügeln, die das Instrument wie einen überdimensionalen Pfeil aussehen lässt, lässt es dann zu Boden schwingen.

Allerdings sollten Sie darauf achten, dass der Landeplatz so weiche wie möglich ist - Wiesen, Sandbänke oder Schneefelder. Zum Transportieren können die Tragflächen entfernt und mit dem Körper in der mitgelieferten Tüte verstaut werden.

Vögelchen: Luftbilder von GoPro ohne Dröhnen

Unentgeltliche Werbung: Mit Birdie oder Birdiepic sollten Sie mit GoPro Aktion Cam's Luftaufnahmen ohne lange Stative oder Bordune machen können. Der Part wirkt wie ein überdimensionaler Badminton mit einem GoPro darin. Wenn Sie Luftaufnahmen machen möchten, werfen Sie das Vögelchen in die Höhe.

Ich habe Birdie bei Indiegogo kennengelernt und da mir die Vorstellung gefiel, habe ich die Crowdfunding-Kampagne durchgesetzt. Immerhin warb er dafür, dass man mit Birdie Luftbilder machen könne. Durch unsere kurze Vertragslaufzeit von 4 Kalenderwochen bleiben Sie immer beweglich. Das Setup war kurz und bündig.

Aber auch die GoPro konnte ich problemlos anbringen. Aber ich hatte kein wirkliches Interesse an Birdie. Deshalb habe ich einige Testwürfe ohne GoPro gemacht. Das hat sich als nicht sehr hilfreich herausgestellt, offensichtlich benötigt Birdie das Eigengewicht des GoPro, um richtig zu fliehen und zu stürzen.

So GoPro wieder einsteigen und in den Park gehen! Die Empfehlung des Herstellers lautet, den "Burst"-Modus des GoPro zu verwenden. Die Wahl des Videomodus fiel auf mich, weil ich die Burst-Funktion noch nie zuvor benutzt hatte und es nicht schnell gehen wollte. Also begann ich mit der Aufzeichnung und begann, "Birdie" in die Höhe zu warfen.

Wenigstens ist es nicht so leicht, wie es in den Filmen vorkommt. Unglücklicherweise spinnt "Birdie" nur zu wenig durch. Sobald Birdie auf dem Rückweg ist, hat man wenig Zeit, das gute Teil zu fangen. Was uns zu den folgenden Punkten bringt: Wenn man Birdie nicht richtig fängt, kann es sehr wehtun.

Das hätte ich nicht für möglich gehalten, aber zusammen mit einer GoPro steckt einiges an Last dahinter! Wenn du "Birdie" jetzt nicht fängst, rumpelt es ziemlich, wenn das Ding auf den Rasentisch bläst. Jedenfalls will ich mir nicht einmal vorstellen, wie es sich anhört oder noch viel schlechter, was passieren könnte, wenn Birdie und GoPro auf Beton oder Beton treffen.

Noch ein weiteres ärgerliches Ereignis, z.B. wenn Sie sich in einem Garten oder auf einer Weide befinden und Birdie nicht fangen, können Birdie und GoPro in einem im Rasen verborgenen Hundedamm enden (nicht schön....). Glaub es oder nicht, das ist mir bei meinem Testbericht wiederfahren. Zuvor habe ich keine "Hundeüberreste" bemerkt, nur als ich Birdie abholte, sah ich das Ende.

Positiv - Sie können Birdie ganz unkompliziert unter fließendem Leitungswasser stehen lassen und saubermachen. Dem GoPro geschieht nichts, da er sich im Gehäuse befindet. Auf Anraten des Fabrikanten habe ich mich gegen die Empfehlung des Fabrikanten entschlossen, nicht die "Burst-Funktion", sondern den Videomodus zu verwenden.