Dji Phantom 3 Standard test

Der Dji Phantom 3 Standard-Test

Wie der DJI Phantom 3 Standardtest gezeigt hat, verkauft der Hersteller nicht die billigsten Drohnen, aber sie verkaufen sehr hochwertige Drohnen für viele Zwecke. Das ist der lang erwartete DJI Phantom 3 Standard Test! Im vorliegenden Testbericht finden Sie alle wichtigen Informationen zu dieser Drohne! Das DJI Phantom 3 Standard Quadrocopter ist ein intuitives Flugsystem mit integrierter Kamera, das eine Live-HD-Bildsteuerung und vieles mehr bietet.

Der DJI Phantom 3 Standard im Test

Zusätzlich zu den Versionen Advanced und Professionell hat der japanische Dronenspezialist DJI kürzlich seine Phantom 3-Serie mit der preiswerteren Standard-Version aufgerüstet. Das dritte Testmodell hebt sich in der Montage kaum von den Mitbewerbern ab: Luftschraube aufsetzen, Batterien laden, DJI Go App kostenlos herunterladen, Mobiltelefon und Controller über WLAN anschließen, Kalibrieranleitung beachten - die Drones sind betriebsbereit.

Schon nach wenigen Trainingsversuchen kann der fliegende Roboter in der Schwebe geschickt und gefahrlos gesteuert werden und dabei auch noch einiges an Geschwindigkeit mitnehmen. Sie ist an einem verschiebbaren 3-Achsen-Kardanring angebracht, der so reibungslose und gleichmäßige Bilder wie möglich ausspricht. Damit wird sie ihrem Anspruch gerecht: Trotz rascher Fluchtmanöver wird das Kamerabild in Ruhe und Detailreichtum reproduziert.

Mit einem kleinen Rad am Steuergerät kann die Position der Messkamera um 90° verstellt werden, so dass die Ansicht beliebig angepasst werden kann. Mit der DJI Go App werden Grundeinstellungen wie z. B. Weissabgleich oder Videoformat durchgeführt und Informationen über Akkustatus und WLAN-Verbindung bereitgestellt. Danach kehrt die Bordunmaschine zum Startpunkt zurück.

Das Phantom 3 Standard macht viel Spass. Das heißt, während des Filmens und danach, so messerscharf und unscharf wie die Bilder abspielbar sind. Einfachste Bedienung, kompaktes Design und Spitzentechnologie: Die DJI Spar versprechen viel Drohnen für wenig Aufwand.

Dschi Phantom 3 Standard Test

Gelingt es dem Hersteller, dasselbe mit dem Phantom 3 Quadrokopter zu tun? Einzelheiten dazu sind im folgenden Report, dem DJI Phantom 3 Standard Test, zu sehen. Neben konventionellen Fotoapparaten werden immer mehr soziale Veranstaltungen aufgenommen und mit Drohnen inszeniert. Anders als einige kleinere Flugroboter ist der DJI Phantom 3 Standard der große Nachfolger.

Das starke Polster benötigt einige Zeit, um sich komplett aus dem Flugzeug zu entfernen. Weil der Kasten auch optisch sehr ansprechend designt wurde, wird empfohlen, ihn vorsichtig auszupacken, um ihn in das Fach zu legen. Die mitgelieferten Zubehörteile müssen auch individuell aus den Plastiktüten entfernt werden. Wenn Sie nach diesen Arbeitsschritten nicht mehr darauf verzichten wollen, bis der Akkublock der Drones voll aufgeladen ist, können Sie auch mit halber Vollgas fliegen.

Das Manual ist auch eine wertvolle Informationsquelle für dieses leistungsstarke, vielseitige Flugzeug, das vor dem ersten Gebrauch eingesetzt werden sollte. Dieses einfache Statement gilt für DJI-Drohnen und Accessoires. Dies ist nicht offensichtlich, insbesondere nicht im Bereich der technischen Innovationen wie Flugdrohnen und autonomer Flugkörper.

Der Schwerpunkt wird hier auf das selbst zugefügte Worthülse gelegt, da die Bordune einige Funktionen eingebaut hat, die sie unempfindlich gegen Stöße machen. Selbst nach dem freien Falls aus ca. 4m Höhe arbeitet die Bordunfähre einwandfrei weiter. Hervorragende Leitungen oder andere Unannehmlichkeiten werden auf keinenfalls auf dem DJI Phantom 3 Standard zu sehen sein, der die Krönung in Sachen Qualität ist.

Durch die vielen Funktionen, die diese Bordundrohne hat, ist ein Teil der Konkurrenten in den Hintergrund getreten. Die konzentrierte Last ist ein enormer Mehrwert gegenüber dem Funktionsumfang der billigeren Drones. Die Gesamtpunktzahl wurde auch hier im DJI Phantom 3 Standard Test zuerkannt. Dieser kann installiert oder aus der Bordune entfernt werden.

Nicht zuletzt gibt es einen wiederaufladbaren Akkupack mit integriertem Ladeteil sowie das bereits erwähnte Handbuch in der Box des DJI Phantom 3 Standard. Eine höfliche Unterstützung in weniger als 24 Std. steht auf dem Programm, wie der DJI Phantom 3 Standard Test zeigt. Wobei kein KlÃ?ger, kein Richter: Dieses Gesprache gilt fÃ?r die geprüfte DJI-Drohne nur unter Vorbehalt, schlieÃ?lich ist hier kein KlÃ?ger anwesend, aber dieser braucht es Ã?berhaupt nicht.

Wer mit einem preiswerten Gerät in die faszinierende Vielfalt der Flugroboter und ferngesteuerter Flugzeuge eintauchen möchte, sollte sich auch andere Geräte wie den symmetrischen X5C Explorer oder die Drohne Klingen-Nano QX ansehen.